Sprache der Krähen

Roman, Picus Verlag, Wien 2016

Der Hungerkünstler

Roman, Picus Verlag, Wien 2010

Lesung in der Bücherei Laxenburgerstraße

Städtische Bücherei Laxenburgerstraße
Wien 11., Laxenburgerstraße 92A

24. 11. 16   19:00

Bücher

Sprache der Krähen

Sprache der Krähen

sprache-der-kraehen-buch

Georg Elterlein

Sprache der Krähen

Roman

ISBN: 978-3-7117-2039-9
246 Seiten, gebunden

Picus Verlag, Wien 2016

Textauszug

Der Hungerkünstler

Der Hungerkünstler

hungerkuenstlerGeorg Elterlein

Der Hungerkünstler

Roman

ISBN: 978-3-85452-641-4
320 Seiten, gebunden

Picus Verlag, Wien 2009

Lesungen

Derzeit keine Lesungen geplant

Geschichten

Leseprobe: Kurzgeschichte „SUD“

Stummel und die Liebe zur Stadt
in Die Großstädter Septime Verlag 2012

Die Farben der Brüder
Literaturbeilage der Zeitung Dolomiten Juni 2010

Electrifying 8 Minutes
Podium Literatur Ausgabe 143144/ 2007

Dünnes Eis
Podium Literatur Ausgabe 145146/ 2007

Sud
Podium Literatur Ausgabe 147148/ 2008

 

Presse

 

Pressestimmen zu „Sprache der Krähen“

LITERATURHAUS
Auf kunstvolle und sehr überzeugende Art führt der Autor die scheinbar divergierenden Stränge von Einzelgängerstudie, Familienpsychogramm, Liebesroman und Kriminalgeschichte parallel und schließlich zusammen. Das Erstaunliche an Elterleins Prosa ist: Ab der ersten Seite überzeugt der Duktus. Konsequent wie unangestrengt hält er den zurückhaltend irisierenden Tonfall bis zum Ende ohne auch nur den kleinsten Stilbruch durch.

NEW BOOKS IN GERMAN
An intriguing combination of crime novel and family drama, The Language of Crows is well-paced, building tension and emotion at the right moments.The style, simple and direct like Elterlein’s protagonist, delicately depicts the developing tenderness between uncle and nephew. Some of the most touching and spellbinding scenes are the interactions between Leonard and Erik, in which Erik’s written comments and questions appear in a different font to the rest of the text.

KURIER

Autor Elterlein, gelernter Toningenieur, trifft den Thriller-Ton und legt den Schalter um: Familientragödien-Ton, Liebesgeschichten-Ton–wie es passt.

BUCHPALAST
Vielschichtiger Roman, der einfühlsam sehr verschiedene Lebensthemen spannend ausleuchtet.

RUHRNACHRICHTEM
Ein großartiges Buch, gerade weil es in kein Genre so recht passen mag. Georg Elterlein versteht es, den Leser mitzunehmen in die Gedanken- und Gefühlswelt der Protagonisten und dazu auch Spannung aufzubauen.

WIENER ZEITUNG
Männerromantik!

TIROLER TAGESZEITUNG
Eine unkitschige Familiengeschichte, flott und mit viel Thrillerpotential

OBERÖSTERREICHISCHES VOLKSBLATT

Ein bis zur letzten Seite spannend zu lesender, anrührender Roman mit lebendig gezeichneten, bemerkenswerten Charaktären.

 

Pressestimmen zu „Der Hungerkünstler“

KURIER
Dem Wiener Georg Elterlein ist ein intensiver Entwicklungsroman gelungen… Schreiben soll er! Hier wächst Großes!

WIENER ZEITUNG
…Georg Elterlein erzählt die Geschichte sehr einfühlsam und gibt tiefgründige Einblicke in die Dynamiken einer „Suchtfamilie“ …

DIE PRESSE
„Ich das Eisen, er der Hammer“ … die komplizierten Personenkonstellationen zeichnet Elterlein psychologisch gekonnt nach…

WIENERIN
Andreas verlässt wie Paulo Coelhos Veronika die Psychiatrie, weil er versuchen will zu sterben. Und entdeckt dabei das Leben. In diesem Buch geht das Ganze aber ohne Esoterik. Stattdessen enthüllt der Autor feinfühlig Familienstrukturen.

GESUNDHEIT
Was sich auf den ersten Seiten als Leidensweg eines Bulimiekranken ankündigt, entpuppt sich schon bald als spannender Lebensweg – und Annäherung an die Liebe. Georg Elterlein erzählt über die Verletzlichkeit von Menschen, von Brüchen in Biographien und Träumen – ohne Pathos, in knapper, aber einfühlsamer Sprache. Gelungenes Debut eines österreichischen Autors.

Der Autor

GEORG ELTERLEIN

Geboren 1961 in Wien.
 
Ausbildung zum Toningeneur.
 
Seit den Neunziger Jahren Arbeit an Drehbüchern und Kurzgeschichten.

 

2009 erschien Der Hungerkünstler im Picus Verlag. Der Roman wurde für den Rauriser Literaturpreis 2010 nominiert.

Der zweite Roman, Die Sprache der Krähen, ist 2016 ebenfalls im Picus Verlag erschienen.

Ein neues Buch ist im Werden:
Ein Monat, ein Jahr

Kontakt

Georg Elterlein
kontakt@georgelterlein.info
Laxenburgerstrasse 101/1/19
A-1100 Wien

Please leave this field empty.